Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in der Halle

(Stand: 30.08.2020) Nach der langen Zwangspause wollen wir zunächst mit einem eingeschränkten Angebot wieder in den Übungsbetrieb in den Hallensportarten Turnen, Tanz und Gymnastik starten.

Die Übungsleiter/innen und Oberturnwart Dieter Oster haben sich – auf Basis der Landesverordnungen, der Vorgaben für den Schulsport, der Handreichungen des DTB, des RKI usw. – viele Gedanken gemacht, um Handlungsanweisungen und Hygienekonzept für unseren Übungsbetrieb zu entwickeln, die praktisch funktionieren können, die den Vorgaben von Politik und Verwaltung entsprechen und die das Infektionsrisiko möglichst gering halten.

Grundsätzlich gelten natürlich die bekannten Regeln wie Abstand halten, Hände waschen, in den Hallen-Nebenräumen Mund-Nasen-Bedeckung tragen (alle ab 6 Jahren), Kontaktnachverfolgung ermöglichen etc.

Darüber hinaus war es erforderlich, Trainingszeiten zu verkürzen und zu verlegen, um die Anzahl von gleichzeitig anwesenden Personen zu reduzieren, Lüften und Desinfektion zu ermöglichen usw.

Für den reibungslosen Gruppenwechsel haben wir einen zeitlichen Puffer eingerichtet, damit sich aufeinanderfolgende Gruppen möglichst nicht begegnen.

Die neuen Übungszeiten:

montags:

  • Tanzgruppen und Frauenturnen wie bisher

dienstags:

  • 15:00 – 15:45 Eltern-Kind-Turnen
  • 16:00 – 16:45 Vorschulturnen (3-4 Jahre)
  • 17:00 – 17:45 Kinderturnen (ab 5 Jahre)
  • 18:00 – 19:00 Fördergruppe Turnen

donnerstags:

  • 17:00 – 19:00 Leistungsgruppen Turnen
  • 19:00 – 21:00 Erwachsenenturnen

Alle Angebote außer dem Eltern-Kind-Turnen starten in der Woche vom 7.9.2020.

Das Eltern-Kind-Turnen beginnt eine Woche später am 15.9.2020.

Nicht aufgeführte Angebote in der Halle können bis auf Weiteres noch nicht stattfinden.

Nordic Walking läuft wie gewohnt montags morgens.

Die Regeln für das Hallentraining folgen weiter unten. Bitte informiert Euch vor dem ersten Training bereits zu Hause über das Hygienekonzept und helft alle mit, dass die Umsetzung gelingt!

Auszug aus dem Hygienekonzept des TV 05 Bierbach e.V. für den Trainingsbetrieb in der Pirminiushalle Bierbach 

Verhaltensrichtlinien für Übende, Übungsleiter, Eltern und Begleitpersonen

Das Konzept orientiert sich an den gültigen saarländischen Landesverordnungen zum Infektionsschutz, Vorgaben der Stadt Blieskastel, dem Musterhygieneplan Saarland für Schulen, Empfehlungen des Deutschen Turner-Bundes, des RKI und weiteren Veröffentlichungen.

Verhaltensregeln für alle Beteiligten:

  • Abstand halten, soweit möglich, auch während der Übungen in der Halle.
  • Möglichst schon in Sportkleidung zum Training kommen (Ausnahme: keine Straßenschuhe in der Halle benutzen).
  • Sorgfältiges Händewaschen mit Seife vor und nach dem Training (alle Wasch­gele­gen­heiten nutzen, auch in den Umkleideräumen, um Kontakt zu vermeiden)
  • Alle Teilnehmer ab 6 Jahren tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung im Bereich der Pirminiushalle (Ausnahme: Übende während des Trainings im Halleninnenraum).
  • Nach Ende der Trainingseinheit verlassen alle Teilnehmer möglichst zügig den Hallenbereich, auch die Neben- und Vorräume.
  • Nachfolgende Gruppen sowie Begleitpersonen (Eltern) betreten den Hallenbereich erst unmittelbar vor Beginn ihrer Übungseinheit.
  • Eltern betreten den Hallenbereich nicht (außer bei den ganz Kleinen).
  • Geschwisterkinder aus anderen Gruppen müssen auf der Bank sitzen bleiben.
  • Die Übungsleiter führen Teilnehmerlisten zur Kontaktnachverfolgung, die die Anforderungen der Landesverordnung erfüllen: Beim jeweils ersten Training nach dem Wiederbeginn schreiben bitte alle Teilnehmer ihre gesetzlich geforderten Kontaktdaten auf, damit eventuelle Veränderungen, Korrekturen, Ergänzungen persönlicher Daten erfasst werden können. Natürlich werden weiterhin die Regeln des Datenschutzes beachtet.

Trainingsgestaltung / Verhaltensregeln für Übungsleiter:

  • Der Trainingsbetrieb wird so gestaltet, dass möglichst große Hallenbereiche genutzt werden.
  • Es wird möglichst an mehreren Stationen gearbeitet, mit festen Gruppenwechseln.
  • Hilfestellung wird möglichst vermieden und durch Gerätehilfen ersetzt; Sicherheitsstellung zur Vermeidung von Unfällen und Verletzungen ist natürlich weiterhin erforderlich!
  • Übungsformen ohne Kontakt werden bevorzugt (keine Fangspiele, Partnerübungen u.ä.).
  • Benutzte Sportgeräte werden, soweit möglich, nach Gebrauch desinfiziert bzw. mit Seifenlauge gereinigt (glatte Oberflächen).
  • Reinigungs- und Desinfektionsmittel stellt der Verein zur Verfügung.
  • Soweit möglich, ist für eine gute Lüftung der Innenräume zu sorgen.

Die Übungsleiter sind für den reibungslosen Ablauf, die Vorsichtsmaßnahmen zur Infektionsvermeidung und das Führen der Teilnehmer- und Kontaktlisten verantwortlich.

 Die Teilnehmer, Eltern und Begleitpersonen unterstützen die Übungsleiterinnen bitte in ihrer Tätigkeit und leisten ihren Anweisungen Folge!

Neue Trainingszeiten als PDF: Neue Trainingszeiten

Verhaltensregeln als PDF: Auszug Hygienekonzept – Verhaltensregeln

 

(Stand: 30.08.2020; Dr. Andreas Abecker – 1. Vorsitzender // Dieter Oster – Oberturnwart)